MITFAHRBÄNKE

 

An den Stadtverordnetenvorsteher Herrn Göckel!

 

An den Bürgermeister Herrn Steuber!

 


 

Antrag der Fraktion Die Grünen Lichtenfels:

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

In den Ortsteilen von Lichtenfels dürfen an den Ortsausgängen besonders gekennzeichnete Mitfahrbänke in Absprache mit der Stadtverwaltung aufgestellt werden.

 

Der Magistrat wird beauftragt mit den Städten Korbach, Medebach und Frankenberg Kontakt aufzunehmen, um auch hier an den Ortsausgängen Richtung Lichtenfels Mitfahrbänke aufstellen zu dürfen. Diese drei Bänke werden von der Stadt Lichtenfels finanziert, die anderen von den jeweiligen Ortsteilen.

 

Begründung:

 

Da die Kosten für das AST-Taxi immer weiter steigen, sind kreative Alternativen gefordert, die es der Stadt ermöglichen, Geld zu sparen.

 

Wie es in den Zeitungen zu lesen war, haben schon andere Gemeinden diesen Weg der Mitfahrbänke gewählt, um die Mobilität ihrer Bürger/innen preisgünstig zu erhöhen und eigene Kosten zu senken.

 

Viele Autos fahren mit freien Sitzplätzen. Da die Mitfahrer/innen über die normale Autohaftpflicht versichert sind, ist es kein Problem, Menschen, die selbst über kein Auto verfügen, mitzunehmen.

 

Auch wir in Lichtenfels sollten diese Möglichkeit nutzen, um unser Wohnumfeld lebenswerter zu machen.

 

Dorli Rauch, Fraktionsvorsitzenden